Kategorie: Allgemein

  • Paletti Annetti

    Egal was hier steht, nimm es nicht ernst!

  • Heilen?

    Viele fragen mich, wie ich so schnell heilen kann, nach 22 Jahren.Meine Antwort an Euch, die Ihr mich begleitet: Ich heile nicht so schnell. Was ich getan habe ist, diese tiefe Wunde zu desinfizieren. Ich habe ihr das Gift ausgesaugt, das zerstört, zersetzt und vernichtet. Dieses Gift, das Dich fragt: Warum hast Du? Hättest Du…

  • Gelassenheit

    Braucht es wirklich diese lange Zeitbis man sie findet – die Gelassenheit? Die Antwort auf diese wichtige Fragefindet man nicht an einem hektischen Tage. Man kann sie aber kurz zusammenfassen:Ich werde in Ruhe – gelassen!

  • Zu kurz, zu klein

    Wir haben Johanna am 20.10. beerdigt. Den letzten Ruheplatz fand sie in einem Friedwald unter einer Eiche. Es waren starke Gefühle, die mich dort ergriffen, es war ein endgültiger Abschied, ein Ende, das noch auf seinen neuen Anfang wartet. Soviel Erleben, dachte ich. Erinnerungen an Stimmungen, Atmosphäre und Gefühle. An eine grossartige Frau und eine…

  • Dein Echo

    Dein Echo hallt noch immer durch mein HerzAuf unsrer Draussendecke liegend, Arm in Arman einem schönen Tag im späten Märzso früh im Jahr, doch es war schon warm Das Echo Deiner Hand, so zärtlichauf meinem Bauch, in meinem Haarzeichnet sich auf meiner Haut, ganz deutlichich fühl noch immer, wie das war Das Echo Deiner Worte,…

  • Du bist gegangen

    Du bist gegangen, wie Du gelebt hast.Friedlich, und mit einem Lächeln auf den Lippen.Du bist gegangen, wie Du gelebt hast.So, wie Du es für richtig gehalten hast.Du bist gegangen, wie Du gelebt hast.Immer so, wie Du es entschieden hast.Ich danke Dir für 22 Jahre.Dafür, dass Du mir gezeigt hast, wer ich bin.Ich danke Dir für…

  • Gestern

    Ich war nicht immer der liebende, einfühlsame und stützende Mensch, den Johanna verdient hat.Es sind schlimme Dinge, die ich getan und gesagt habe. Zutiefst habe ich sie verletzt, und erst jetzt beginne ich, die Narben zu sehen, die das bei ihr und bei mir hinterlassen hat. Ich habe nie geschlagen oder getreten…Ich stand zu nah,…

  • Bild der Zeit

    11 + 11 sind 22 Wie verarbeitet man 22 Jahre? Wie finde ich Worte, in einer Reflektion von 11 + 11 Jahren? Drei Schnapszahlen. 11 Jahre in „wilder Ehe“, 11 Jahre verheiratet, 22 Jahre gemeinsam Seite an Seite gelebt, geliebt, gelacht, gestritten. Ich stehe noch zu nah an diesem Bild, zu nah, wie es Johanna…

  • Friedlich mit einem Lächeln…

    … fand ich Johanna, das wichtigste Menschenkind in meinem Leben, in den frühen Morgenstunden des 18. Septembers leblos in ihrem Pflegebett. Die Gefühle an diesem Tag kann ich noch nicht in Worte fassen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge erwies ich ihr den letzten Liebesdienst. Ich wusch sie und kleidete sie in Hose und…